Schusswaffen und Schulmassaker

Trainingssequenzen aus dem Seminar “Hostage Situations”

Wer sich nach dem Massaker an einer Grundschule im US-amerikanischen Newtown fragt, was man im Falle des Falles, selbst in eine solche oder ähnliche Situation zu geraten, tun könnte, findet zumindest technisch-taktische Antworten in unserem Gunthreat-Seminar. Dabei geht es um verschiedene Bedrohungsszenarien aus nächster Nähe – von vorne, wie von hinten, wie von der Seite.

Voraussetzung für derartige Abwehren ist natürlich, dass man dem Angreifer nahe ist. Also sich dem Schützen nähern kann (was vielleicht die falsche Taktik wäre, wenn die Möglichkeit zur Flucht besteht) – oder der Schütze schnell näher kommt und seine persönliche Befriedigung daraus zieht, seine Opfer aus nächster Nähe zu bedrohen und zu erschießen. Dann ist eine kleine Chance besser als gar keine. Zumal die allermeisten dieser Täter nicht mit entschlossener, zielgerichteter, technisch halbwegs qualifizierter Gegenwehr rechnen.

Das Krav Maga Center Frankfurt/Rhein-Main veranstaltet ein “Pure Gunthreat”-Seminar am Freitag, 18. Jan., 18.30-21.30 Uhr. Kosten: 30 Euro (für KMF-Mitglieder: 20 Euro). Anmeldung via Email an info@krav-maga-frankfurt.de.

Weitere Seminare zu Krav Maga im allgemeinen wie zur Abwehr von Waffenangriffen im besonderen listet eine Übersicht unter Seminare & Kurse auf…