Hammerattacke

Manchmal sind es nicht aggressive Jugendliche, die unvermittelt und überraschend zuschlagen, wie eine Meldung des Hessischen Rundfunks nahelegt: Ermittlungen: Hammerattacke wegen Zwangsräumung:

Der 37-Jährige hatte am Dienstag drei Männer in einem Toilettenraum der U-Bahn-Station Konstablerwache unvermittelt mit einem Hammer attackiert…

…heißt es da. In dieser Toilette dürfte niemand mit einem solchen Angriff mit einem solchen Instrument gerechnet haben. Und noch weniger damit, dass es sich um einen psychisch gestörten Mann gehandelt hat. Auch belegt der Fall, dass viele Angriffe mit Alltagsgegenständen und weniger expliziten Waffen verübt werden – und dass bei Angriffen mit Werkzeugen eben kein – wie auch immer verschärftes – Waffengesetz hilft.