Winter 2013: Indoor- statt Outdoortraining

Ich habe eine neue Liebe entdeckt, es ist das Fitness-Studio bei mir um die Ecke.

Mitglied bin ich dort ja schon seit Mitte des vergangenen Jahres, aber die ersten Besuche beim Personaltrainer endeten bekanntlich mit einem Muskelfaserriss, und somit auch meine Bereitschaft, mich dort zu quälen. *g

Seit einigen Wochen aber bin ich auf den Trichter gekommen, dass ich dort nicht nur meine verkümmerte Muskulatur in Form bringen kann. Das schlechte – oder besser kalte – Wetter hat mich veranlasst, mein Outdoor-Training nach innen zu verlegen. Ich bin also jetzt regelmäßiger „Club“-Besucher und verbringe die Abende auf dem Ergometer mit anschließendem Laufbandtraining. Und es macht mir Spaß!

Ich trete mit hoher Kadenz in der Regel 60-90 Minuten auf dem Ergometer, um dann noch 30 – 60 Minuten auf dem Laufband zu schwitzen. Natürlich ersetzt das kein Training an der frischen Luft, aber wer mag denn schon aktuell bei Null-Graden mit dem Bike unterwegs sein? Laufen ist da nicht so das Problem, das geht immer und das mach ich ja auch weiterhin.

Und doch – vor anderthalb Wochen wurde ich von Blumen-Fritze überzeugt/überredet, mit dem Rennrad Kilometer zu sammeln. Es war das erste Mal in 2013, das Wetter ok, vereinzelt kam sogar mal die Sonne raus. Die Temperaturen, mit circa acht Grad, waren erträglich. Gefroren haben wir jedenfalls zu keinem Zeitpunkt.

Und diese erste Einheit war so schön, dass man Lust auf mehr bekam. So habe ich dann mal bei uns im Verein nachgefragt, wer denn ebenfalls Lust hätte, nun endlich das Rad auch draußen zu benutzen. Überraschenderweise waren dann tatsächlich 25 Prozent aller Mitglieder bereit, am vergangenen Sonntag eine circa zweistündige tour fahren zu wollen.

Aber wie es so häufig ist in diesem Winter, die Tour mit dem Rennrad wurde bereits am Freitag abgeblasen, alternativ wollten wir uns dann mit dem Mountainbike treffen. Aber Sonntagmorgen war es selbst für das MTB zu ungemütlich, es herrschte Schneeregen, es war definitiv zu matschig, wir hatten keine Lust.

Aber es gab ja noch die Mucki-Bude. *g

Die Vorhersagen für den kommenden Sonntag sind besser. Teilweise Sonne, wieder acht Grad. Die Räder sind aufgepumpt, der Termin steht. Vielleicht klappt es nun mit der ersten gemeinsamen Vereinsausfahrt in 2013.

Dieser Beitrag wurde unter Krafttraining, Laufen, Radfahren, Training abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.