Endlich ein echter olympischer Triathlon!

OlyringeWir vom Ironblog scheuen ja bekanntlich keine Mühen und Kosten… *g

So war beispielsweise Olli auf Hawaii, um von der Ironman-Weltmeisterschaft zu berichten. Ich für meinen Teil bin nach China gereist, um Eindrücke vom dortigen Peking Marathon vermitteln zu können. New York war ein weiteres meiner Ziele, das nicht gerade um die Ecke liegt.

Natürlich nehme ich auch an den teuren Ironman Wettbewerben teil, fahre in Trainingslager – und all dies für unsere Leserschaft! *g

OK, ich gebe zu, wir machen das in erster Linie aus Eigennutz, weil es uns gefällt. Genauso gefiel mir auch die Vorstellung, einen olympischen Triathlon zu erleben. Nicht als Teilnehmer oder Zuschauer in Hamburg, Berlin oder Krefeld, sondern einen richtigen olympischen Triathlon. Wie es der Name sagt: live vor Ort bei einer Olympiade!

Gestern kam mir spontan die Idee, und nachdem die Hotels nicht mehr unverschämte Preise verlangen, wurde aus einem Gag Wirklichkeit. Ich bin jetzt am 6. & 7. August (Triathlon der Männer) in London vor Ort. Ich freu mich wie Bolle, das werden meine ersten Olympschen Spiele! *g

Noch ist etwas Zeit, aber ich denke, die Übertragungen im Fernsehen werde ich nun mit einem anderen Auge verfolgen.

Mein Hotel liegt übrigens direkt am Hyde-Park, ich bin in fünf Minuten an der Wettkampfstrecke des Triathlons.

Und, wer weiss, vielleicht habe ich ja Glück und kann noch die ein oder andere Eintrittskarte – zu einem vernünftigen Preis – für das Bahnradfahren, die Leichtathletik oder was auch immer erwerben. Ansonsten verfolge ich die Spiele in einem Pub, bevor es dann am Dienstag zum Triathlon geht (hier ist alles kostenlos!)

Ich bin jetzt also offizieller Olympia-Tourist… *g

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.