Karibik-Urlaub mit kleinem Wettkampf


Größere Kartenansicht


So – jetzt habe ich für alle meine geplanten Wettkämpfe des Jahres 2012 gemeldet, Startgelder bezahlt und sämtliche Reisen gebucht.

Cozumel

Cozumel-Idylle

Noch offen war der Ironman Cozumel/Mexico, dass hat sich nun geändert. Den Startplatz hatte ich bereits, nur die Reise musste noch gebucht werden. Wie ihr euch denken könnt, mache ich das mit meinem alten Spezi Hannes Blaschke. Wir hoffen aber beide, dass im Reisezeitraum (17.11. – 28.11.) nicht gerade in der Bundesliga die Begegnung Fortuna Düsseldorf – FC Augsburg ausgetragen wird (vorausgesetzt, der FCA bleibt drin und Fortuna steigt auf). Denn dieses Ereignis, ob nun in Düsseldorf oder in Augsburg, wird von Hannes (Augsburg-Fan) und mir gemeinsam besucht werden. Da „träumen“ wir schon seit etlichen Trainingslagern von.

Cozumel

Cozumel Strand

Nachdem nun also auch die letzte Reise fix ist, macht es noch mehr Spaß sich mit dem Kommenden zu beschäftigen. Ganz gebannt sitze ich vor dem PC und schaue mir die diversen Bilden von Cozumel an. Karibik-Urlaub – kurz unterbrochen von einem kleinen Wettkampf über 226 Kilometer -, das hört sich doch traumhaft an. Da weiß man auch wieder, wofür man sich bei dem inzwischen wieder kälteren Wetter schindet.Wettkampf

Cozumel

Himmel - Meer - Strand: Cozumel

In diesem Monat ist eigentlich geplant, die Flandern-Rundfahrt zu absolvieren. Allein – ich weiß, welche Tortur es sein kann, die Strecke inklusive der vielen Halligen (mit teilweise über 20 Prozent Steigung) auf dem berühmt-berüchtigten Kopfsteinpflaster zu bestreiten. Wenn ich mir aber meine bisherigen Radkilometer ansehe, dann werde ich wohl von diesem Vorhaben Abstand nehmen (müssen). Ich bin zwar im Vergleich zu den Vorjahren viel mit dem Mountainbike unterwegs gewesen, aber auf der Strasse mit dem Rennrad war ich dieses Jahr noch nicht. Mal sehen, was die nächsten zwei Wochen bringen, und ob ich die nötigen Straßenkilometer zusammen bekomme.

Später Ruhm! *g

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „tour“ wird meine Radtour zum Auswärtsspiel nach Frankfurt erwähnt. Bezug ist hier das Vorhaben einiger Fans des FC Saarbrücken, eine dreitätige Fahrt zum Spiel nach Offenbach (208 Kilometer) zu bestreiten. Mit dem Hinweis, dass dieses Vorhaben nicht ganz neu ist, wurde unter anderem unter der Überschrift „Schnell“ – weil wir die 240 Kilometer mit einem Schnitt von 27km/h zurück legten – auf unsere Leistung von vor 18 Monaten hingewiesen.

Schon witzig, da frage ich mich, ob die „tour“-Redakteure auch das Ironblog lesen oder woher sie diese Informationen haben. Letztlich war es ja so, dass die Berichterstattung über die Aktion hier nur regional in den Medien erschienen ist (glaube ich zumindest).

Motivation

Ich liebe Triathlon – aber meine Begeisterung zum Kachelzählen in der Teildisziplin Schwimmen in den Wintermonaten hält sich in Grenzen *g. Als kleine Motivationshilfe habe ich mir jetzt einen wasserdichten MP3-Player zugelegt. Einen Test- und Erfahrungsbericht werde ich in einem der nächsten Beiträge abliefern.

Bis dahin – viel Spaß beim Training!

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.