Eigentlich…

BmcEnde Oktober findet der Langdistanz-Triathlon auf Ibiza statt – eigentlich.

Am 27.10.2011 geht mein Flieger nach Ibiza – eigentlich.

Im Anschluss freue ich mich auf ein paar Tage Urlaub bei mildem Wetter – eigentlich.

Aber: Mark „die Tulpe“, mein Wettkampfkollege, rief mich vor drei Wochen an: „Ich war gerade auf der Internet-Seite vom Ibiza-Triathlon. Der Wettkampf wurde abgesagt!“

Mark hatte immer wieder mal in unregelmäßigen Abständen die Seite besucht, neugierig darauf, wer sich alles angemeldet hat. Außerdem ist Mark seit vorigem Jahr etwas vorsichtig geworden bei den Spaniern. Es war nicht ungewöhnlich, dass wir als gemeldete Athleten auf einmal aus der Starterliste verschwanden, dann wieder bei den Profis auftauchten, um dann wieder in den Hobbyathletenbereich zu wechseln. „Die Spanier halt“, meinte Mark dann immer.

Und jetzt dies! Man freute und bereitete sich seit Beginn des Jahres auf eben diesen Saisonabschluss vor. Sicherlich war die Challenge in Roth das Saisonhighlight, zumindest für die erfolgreichen Finisher von uns (ich gehörte nicht dazu), aber Ibiza im Herbst, Sonne, Wärme, Paella und Wein, und nebenher noch die Langdistanz mit Schwimmen im Meer, das hatte was.

Schlimm, dass wir nur durch Zufall auf diese Absage stießen. Eine Information durch den Veranstalter erfolgte nämlich nicht. Peinlich.Das Startgeld haben wir inzwischen zurück erhalten, die Hotels wurden storniert. Auf dem gebuchten Flug jedoch bleibe ich wohl sitzen. Mark hat es nicht ganz so schlimm erwischt, da er sowieso mit seiner Frau zu dieser Zeit dort Urlaub macht. Es fehlt halt nur das Erlebnis Triathlon.

Eine Neuorientierung erfolgte bei mir nicht, anders als bei Uwe Jeschke, dem Cologne triathlon- Macher. Jeschke hat sich spontan für den 70.3 in Miami entschieden, sicher keine schlechte Alternative, wenngleich auch um ein Vielfaches teurer.

Mir bleiben jetzt noch knapp vier Wochen Urlaub für 2011. Den Großteil werde ich wohl mit ins Jahr 2012 schleppen (müssen). Ein Trainingslager war im kommenden Jahr eigentlich nicht geplant, jetzt aber denk‘ ich über zumindest eine Woche Mallorca nach. Gebucht in 2012 ist bereits die Mitteldistanz in Podersdorf, und im Herbst soll es dann nach Cozumel (Mexiko) gehen.

Apropos Mexiko. Vor zwei Wochen war ich in Hamburg beim Auswärtsspiel unserer Fortuna gegen den FC St. Pauli. Wir haben gewonnen, 3:1 aus Sicht der Fortuna. Schön war es. Mit dabei Profitriathlet Nils Goerke, mit dem ich dann im Anschluss das ein oder andere Bier trank. Und in diesem Zusammenhang fiel dann ein folgenschwerer Satz:

„Ich schreibe Dir in 2012 für die letzten sechs Monate vor Cozumel einen Trainingsplan, und dann wirst Du dort die Qualifikation für Hawaii schaffen“

Nils ist ein netter Kerl, aber ob er sich da nicht enorm in mir täuscht? *g

Interessant und verlockend ist der Gedanke allemal. In 2012 bin ich erstmal in der M55, also der Jüngste bei den Alten. *g Wenn nicht 2012 – mit Hilfe von Nils -, wann dann?

Ich freu mich jetzt schon bannig auf den Wettkampf, und die „kleineren“ im Vorfeld. Hier zu nennen natürlich der t3 Düsseldorf, evtl. Bonn oder Kraichgau, Podersdorf. Und das alles mit meinem neuen BMC TM01. Bestellt und sehnsüchtig erwartet, aber die Lieferzeiten schwanken von zuerst 53. Kalenderwoche 2011 bis hin zur 8. Kalenderwoche in 2012.

Hauptsache es kommt rechtzeitig!

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Radfahren, Triathlon abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.