Über Appl-Z

Oliver BechmannIch habe zehn Jahre als festangestellter Online-Macher & Multimedia-Redakteur, sowie stellvertretender Ressortleiter Online hauptberuflich in der Redaktion der Frankfurter Rundschau gearbeitet. Mehr zu mir und meinen Aktivitäten in der Chronologie.

Ich darf als Veteran des populären Internets gelten: Schon ab 1993 habe ich mit dem Internet, Compuserve- und Usenet-Foren („Newsgroups“) beschäftigt, schickte als freier Mitarbeiter der Aschaffenburger Zageszeitung „Main-Echo“ meine Texte per Modem in die Redaktion, war noch mit dem Mosaic-Browser unterwegs und wechselte direkt nach meinem Volontariat beim „Main-Echo“ in dessen Online-Redaktion – eher ein Schleudersitz denn eine zukunftsfeste Anstellung damals. Die auch mögliche Quasi-Verbeamtung als Lokalredakteur nach dem Tarifvertrag für Redakteure an Tageszeitungen habe ich dafür sausen lassen. Seit damals weiß ich, was HTML und FTP ist und kann heute noch damit „händisch“ umgehen.

Ich war von jeher ein early adopter: Ein Akustikkoppler, ein 22er Modem, der erste Palm Pilot, der erste iPod, des erste Nokia-WAP-Handy, das erste iPhone, das erste iPad, ein Powerbook G3, eine Canon 5DMkII („Game Changer“ bei Hybrid-DSLRs) u.a.m. zieren mein kleines heimisches Technik-Museum.

Appl-Z* (bechmann.org/appl-z) ist die Fortsetzung der geschlossenen Blogs bechmann.org/journal und bechmann.org/bilder und sammelt meine Produktionen aus den Bereichen Fotografie, Audio-Slideshows und Video sowie deren integrierte Formen und stellt diese samt Mittel & Möglichkeiten zur Diskussion. Außerdem gibt es Beispiele und Überlegungen zum Online- und Multimedia-Journalismus.

* Appl-Z ist eine – hessische – Verballhornung des „Rückgängig“-Befehls auf der Mac-Tastatur (Apfeltaste + Z): Eine Anspielung auf die ewige Veränderbarkeit jeder WWW-Produktion, auf Trial- & Error beim Experimentieren mit neuen Darstellungsformen und Web-Technologien.

Have fun!
Oliver Bechmann