Robert Rodriguez‘ Riesen-7D

Oliver

In diesem Blog geht es ja immer wieder ums alltägliche Produzieren, um die Arbeit im Tages(zeitungs-)Journalismus. Und damit letztlich um „Backpack“-Journalism: Will heißen, um Workflow und Equipment, die einen schnellen, flexiblen Einsatz on-the-go möglich machen. Auch wenn man sich an den Ansprüchen des Bombay Flying Clubs orientiert…

Damit hat das Riesen-Equipment des Regisseurs Robert Rodriguez, mit dem er seine Hybrid-DSLRs umgibt, offensichtlich nichts zu tun. So sieht der Weg aus, den ich definitiv nicht gehen möchte: Robert Rodriguez shooting music video on 2 Canon 7ds

Mal abgesehen davon, ob ich jemals so berühmt werde wie Robert Rodriguez. 😉
 
 


One Response to “Robert Rodriguez‘ Riesen-7D”

  • Mandy O. Remondini Says:

    I must thank you for the efforts you’ve put in penning this site.
    I am hoping to check out the same high-grade content from you in the
    future as well. In truth, your creative writing abilities has inspired me to get my own, personal site now 😉

Leave a Reply